Was sind die Unterschiede in Freundschaften zwischen Frauen und Freundschaften zwischen Männern?

Ok, ich werde verallgemeinern. Angenommen, vor allem, was ich unten sage, steht das Wort „Most…“.

Frauen leben in einem emotionalen Meer und ihre Freundschaften mit anderen Frauen konzentrieren sich auf emotionale Kommunikation und Unterstützung mit wenigen Themen außerhalb der Grenzen. Es gibt sehr wenig „Struktur“ für Beziehungen zwischen Frauen, die in der Regel sehr fließend und anpassungsfähig sind, je nach den Umständen. Der Schwerpunkt liegt auf Intuition und Gefühlen.

Männer leben in einer physischen Welt, und in ihren Freundschaften mit anderen Männern dreht sich alles um die physischen Möglichkeiten, Bedrohungen und den Wettbewerb um sie herum, sie sind jedoch begrenzt, da Männer häufig Konkurrenten sein müssen. Es gibt auch eine sehr reale Struktur und einen Status zwischen Männern und es gibt viele nicht gebundene Themen. Der Schwerpunkt liegt auf konkreten Fakten wie Sport, Wissenschaft, Statistik oder Geld.

In beiden Fällen unterstützen Freunde Freunde, obwohl sie dies auf unterschiedliche Weise und aus unterschiedlichen Gründen tun … aber in ihrem eigenen Bezugsrahmen. Männer, die Freundschaften von Frau zu Frau beobachten, hören meistens „Lärm“, wenn Frauen kommunizieren, und dasselbe gilt umgekehrt, wenn Frauen Gespräche zwischen Männern mithören (es sei denn, sie sprechen natürlich über Frauen).

Die Schwierigkeit ist, wenn Männer und Frauen Freunde sind. Es ist erforderlich, dass mindestens einer von beiden etwas außerhalb seiner normalen Komfortzone liegt, um eine stabile Beziehung zu haben.

Nach meiner Erfahrung mögen Männer es, sich viel über einander zu lustig zu machen. In meinem Freundeskreis scheinen einige der Witze, die wir über einander machen, für einen Außenstehenden geradezu Mobbing zu sein. Ich habe so etwas noch nie bei Frauen gesehen.

Wir sind auch gröber in der Art, wie wir reden. Bei Freunden filtern wir unsere Sprache nicht und es ist uns egal, ob wir hier oder da eine F-Bombe abwerfen. Die politische Korrektheit verschwindet vollständig.

Eine andere Sache ist, dass Männer nicht reden müssen, wenn sie abhängen. Wir können uns einfach entspannen und die Gegenwart genießen, in der wir zusammen sind.

Ich bin keine Frau, also würde ich ehrlich gesagt die Feinheiten ihrer Freundschaften nicht kennen. Aber soweit ich das beurteilen kann, sind sie im Allgemeinen gesprächiger als Männer und pflegen häufige Kontakte.

Nach meiner Erfahrung, die die Mehrheit der Menschen vertreten kann oder nicht, geht es bei Freundschaften zwischen Frauen um Unterstützung. Wir hören einander zu, was in unserem Leben vor sich geht, und besprechen die Themen. Wir reden über unsere Ehen, unsere Kinder und arbeiten und versuchen, uns gegenseitig zu helfen.

Die Freundschaften meines Mannes sind in der Regel weniger persönlich. Sie sprechen über Boote, Wetter, Arbeit, Sport und andere Dinge, die nichts mit dem zu tun haben, was in ihrem persönlichen Leben vor sich geht. Ihre Witze sind in der Regel persönlich, während die Witze zwischen meinen Freunden nicht aufeinander, sondern auf äußere Dinge gerichtet sind.

Ich habe immer den Geist „Einer für alle, alle für einen“ unter Männern bewundert, wenn die Zeiten hart sind. Meine Brüder haben es und mein Sohn und seine Cousins ​​haben es auch.

Altersunterschiede scheinen bei Männern keine Rolle zu spielen, aber bei Frauen macht das Dienstalter immer noch einen Unterschied im Status aus. Frauen scheinen sich viel mehr als Männer zu „erzie- hen“.

Oder ist das nur in meiner Kultur und meiner Generation der Fall?